Ratgeber: Was ist Magnesiummangel?

Der Mangel an Magnesium ist ein ernstes Thema, dass von vielen Menschen im Alltag kaum wahrgenommen wird. Dennoch leiden zahlreiche Menschen unter den Folgen von einer mangelhaften Aufnahme von Magnesium, denn Magnesium gilt als wichtiges Mineral für unseren Körper und kann nicht selbst synthetisiert werden.

Um zu verstehen, was ein Mangel an Magnesium darstellt und welche Folgen daraus resultieren ist es wichtig zu verstehen, welche Funktionen Magnesium im Körper einnimmt und welche Richtwerte für Magnesium vorgegeben werden. Je nach Alter und je nach Lebensphase ist es notwendig, dass eine unterschiedlich hohe Konzentration an Magnesium je Tag vom Körper aufgenommen wird.

Welche Aufgaben hat Magnesium im menschlichen Körper?

Das Magnesium übernimmt eine Reihe an Aufgaben im menschlichen Körper. Das bedeutet konkret, dass Magnesium für viele Funktionen im Körper wichtig ist. Vor allem in der Muskulatur, aber auch im Aufbau von Knochen ist Magnesium für uns sehr wichtig.

Wichtig: Eine gesunde Ernährung

Erstaunlich ist, dass nur eine sehr geringe Menge an Magnesium wirklich frei im Blut zirkuliert – das meiste an Magnesium wird direkt am Zielort eingesetzt und zwar so, dass zum Beispiel die Muskulatur entspannt wird und Funktionen unseres Körpers ausgeübt werden können.

In der Praxis wird Magnesium vom Körper gebraucht, um Adenosintriphosphat zu synthetisieren – kurz ATP. Dies ist der universelle Energieträger der Zellen in unserem Körper und spielt eine sehr wichtige Rolle bei allen Prozessen, in denen Energie gebraucht wird, oder aber auch aufgebaut werden muss. Nur wenn Magnesium in Kombination mit anderen Mineralien vorhanden ist, kann entsprechend Energie aufgebaut werden.

Tipp: Im Ratgeber zum Thema Magnesiummangel kann man sich zu Symptomen und Behandlung und Tipps zur Ernährung informieren.

Neben der Muskulatur spielt Magnesium auch in den Nervenzellen eine essentielle Rolle. Das bedeutet in der Praxis, dass Magnesium in jedem Fall bei der Weiterleitung von Reizen, bei der Wahrnehmung und auch bei der Entspannung eine wichtige Rolle spielt. Letztendlich spielen Nerven und Muskeln eine gemeinsame Rolle in der täglichen Funktion unseres Körpers, die nur durch Magnesium ausgeübt werden kann.

  • Aufbau und Funktion von Muskulatur und Nerven
  • Regulation des Energiestoffwechsels
  • Sorgt für Entspannung im Körper
  • Am Aufbau wichtiger körpereigener Energieträger beteiligt

Da Magnesium viele wichtige Aufgaben in unserem Körper einnimmt ist es in jedem Fall zu empfehlen, dass darauf geachtet wird, dass Magnesium natürlich in einer ausreichenden Menge zur Verfügung steht und entsprechend aufgenommen wird. In der Praxis gibt es je nach Alter unterschiedliche Dosen an Magnesium, die man jeden Tag zu sich nehmen sollte.

Wie hoch ist die tägliche Magnesium Dosis?

Grundsätzlich brauchen Männer etwas mehr Magnesium, als es bei Frauen der Fall ist. In der Praxis sind es jedoch vor allem junge Menschen, die darauf achten sollten, dass die Magnesium Dosis in ihrem Körper in Ordnung ist, bzw. nicht zu hoch ist. In der Praxis sind es nämlich die Personen im Alter von 15 bis 20 Jahren, die etwas mehr Magnesium brauchen, als es später der Fall ist. Frauen sollten auf etwa 350 mg am Tag kommen und Männer auf rund 400 mg am Tag. Wer über 20 Jahre alt ist, sollte als Mann etwa 350mg am Tag zu sich nehmen und als Frau etwa 300 mg am Tag aufnehmen.

Wie kann ich dem Magnesiummangel vorbeugen?

Wer Magnesium nicht in ausreichender Menge über den klassischen Weg der Nahrungsaufnahme zu sich nehmen kann, der sollte in jedem Fall Magnesium zum Beispiel in Form von Tabletten aufnehmen. Entsprechende Tabletten gibt es meist in der Apotheke, oder aber auch im Discounter und das zu zum Teil sehr attraktiven und Preisgünstigen Konditionen.

Es lohnt sich also in jedem Fall, Magnesium zu kaufen und im Haus zu haben – auch wenn zum Beispiel der Muskelkater zu groß ist oder wenn man nervöse Zuckungen am Auge hat, kann Magnesium in jedem Fall weiterhelfen und dazu beitragen, dass sich die entsprechenden Nerven wieder entspannen und man in jedem Fall davon profitiert, dass der Magnesiumhaushalt schnell und einfach durch Tabletten reguliert werden kann.

Langfristig gesehen sind Tabletten jedoch keine sinnvolle Option. Es ist daher wichtig, dass darauf geachtet wird, dass die Ernährung angepasst wird. Im Internet gibt es Auflistungen von Nahrungsmitteln, die besonders viel Magnesium enthalten und die bestens eingesetzt werden können, um die richtige Konzentration an Magnesium im Körper zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.